Parodontitis betrifft den gesamten Körper

Parodontitis betrifft den gesamten Körper
0 10. Mai 2017

Der menschliche Körper ist ein komplexes System mit gegenseitigen Abhängigkeiten. Parodontitis, im Volksmund auch Parodontose genannt, gehört zu den am weitesten verbreiteten Krankheiten. Den Patienten sind die daraus entstehenden Folgen kaum bekannt. Mehr als die Hälfte aller Erwachsenen leiden unter Parodontitis, ohne dass die Betroffenen Beschwerden haben oder Krankheitssymptome verspüren. Oftmals treten über einen langen Zeitraum nur gelegentlich Mundgeruch oder leichtes Zahnfleischbluten auf. Jedoch verursachen die Bakterien, die sich im Zahnbelag befinden, eine Reaktion des Immunsystems in Form einer Entzündung, die zur Zahnlockerung bis hin zum Zahnverlust führen kann. Die Folgen können aber sehr viel gravierender sein, denn die Auswirkungen betreffen häufig den allgemeinen Gesundheitszustand, da sich die Bakterien im gesamten Körper verteilen. Gerade schwangere Frauen, Diabetiker, Nieren-, Rheuma- und Arthritiskranke gehören zu den „Risikogruppen. Selbst Herzinfarkt und Schlaganfall können durch die nicht behandelte Parodontitis mit verursacht sein. Daher kann die Zusammenarbeit mit Allgemein- und Fachmedizinern für ein ganzheitliches Behandlungskonzept sehr sinnvoll sein.

Posted in Allgemein